Save Me erhält Förderung durch die Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern

Save Me erhält Förderung durch die Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern

Nobby G.
Allgemein

Im Juli letzten Jahres rief die Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern dazu auf, Ideen und Projekte bei der Stiftung einzureichen, die das Bürgerschaftliche Engagment in Bayern stärken. Save Me bewarb sich hierfür mit seiner Projektidee „Be a Buddy – Geflüchtete im Ehrenamt“, durch die das Konzept des „Ehrenamts“ stärker in die Lebenswelt Geflüchteter gerückt werden soll, um deren bestehendes Motivationspotential künftig noch besser auszuschöpfen. Bereits länger in München lebende Geflüchtete sollen dabei motiviert und vom Projektteam geschult werden, um neu in München ankommenden Geflüchteten als sogenannte „Buddys“ im Rahmen einer Patenschaft, als Dolmetscher oder bei spontanen Unterstützungsbedarfen begleitend zur Seite zu stehen. Auf diese Weise können wichtige Potentiale auf lokaler Ebene besser genutzt und eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten geschaffen werden.

Wir freuen uns sehr eins von 19 Ehrenamtsprojekten aus ganz Bayern zu sein, die eine Förderung der Zukunfsstiftung Ehrenamt Bayern erhalten haben!

So konnte unser Projekt „Be a Buddy – Geflüchtete im Ehrenamt“ im März nun erfolgreich anlaufen. Bisher konnten wir bereits fünf Geflüchtete gewinnen, die sich im Rahmen einer Patenschaft für Resettlement-Flüchtlinge engagieren möchten und dies z.T. auch schon tun. Eine von ihnen ist die Eritreerin Bissirat, die vor acht Jahren selbst in München ankam.

Im Rahmen ihrer Buddy-Tätigkeit unterstützt sie eine Gruppe junger Eritreer, die im Oktober letzten Jahres über Resettlement nach München kam und seitdem bei Save Me angebunden ist. Bissirat übernimmt hier eine wichtige Mittlerfunktion zwischen den Geflüchteten und Save Me. Bereits in den ersten Wochen hat sich gezeigt, wie wichtig und sinnvoll es ist, mit Ehrenamtlichen zusammenzuarbeiten, die nicht nur über Kenntnisse der Strukturen und Abläufe vor Ort verfügen, sondern darüber hinaus den gleichen kulturellen Hintergrund wie die Geflüchteten haben. Bissirats Hilfe ist dabei so wertvoll wie vielfältig. Seit März unterstützt sie als Buddy die Gruppe durch Dolmetschertätigkeiten und Begleitungen zu Terminen bei Behörden oder Ärzten sowie zu Beratungsgesprächen bei uns im Büro. Dafür steht sie regelmäßig in engem Austausch mit uns und übersetzt auch mal spontan per Telefon. Inzwischen genießt sie großes Vertrauen seitens der Geflüchteten.

Bissirats Engagement trägt zum gegenseitigen Verständnis bei, ist eine Bereicherung für beide Seiten und wirkt sich bereits jetzt integrationsfördernd aus. Wir hoffen daher im Rahmen des Projekts noch viele weitere Ehrenamtliche zu finden, die auf diesem Weg Geflüchtete bei ihrem Ankommen in München unterstützen!